Jahresbericht der TU Clausthal erschienen

Die Universität in Corona-Zeiten, viel Schub für die Digitalisierung und das neue Leitthema Circular Economy: Das sind wichtige Eckpunkte im Jahr 2020 gewesen.

„2020 stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie und war für uns alle ein sehr herausforderndes Jahr. Es hat uns viel abverlangt, beruflich wie privat, in wissenschaftlicher, in organisatorischer und oftmals auch in finanzieller Hinsicht“, so Universitätspräsident Professor Joachim Schachtner in seinem Vorwort. „Glücklicherweise hatten wir uns als TU Clausthal im Bereich der Digitalisierung bereits seit längerem mit Nachdruck auf den Weg gemacht und konnten daher kurzfristig sowohl das Knowhow als auch die infrastrukturellen Grundlagen schaffen, um auf die Anforderungen schnell zu reagieren.“

Eine Premiere erlebte die TU Clausthal am 1. Dezember 2020. Mit der neuen Veranstaltungsreihe „Forum Clausthal – Wissenschaft mit Verantwortung“ will die Harzer Universität den Diskurs mit der Gesellschaft intensivieren. Der Einfluss der Wissenschaft müsse neben der Covid-19-Pandemie auch in anderen Themenbereichen noch stärker und sichtbarer werden, zum Beispiel auf dem weiten Feld von Nachhaltigkeit, Rohstoffversorgung und Klimaschutz, so der Präsident. Hier übernimmt die TU Clausthal Verantwortung für die Zukunft, für Klimaschutz und für Nachhaltigkeit, indem sie die Circular Economy zu ihrem Leitthema in Forschung, Lehre und Transfer gemacht hat.

Details zu genannten und weiteren Themen sowie Informationen zu den Einrichtungen der TU Clausthal finden sich im neuen, reich bebilderten Jahresbericht.
 

Kontakt:
TU Clausthal
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5323 72-3904
E-Mail: presse@tu-clausthal.de

Der Jahresbericht 2020 der TU Clausthal umfasst rund 140 Seiten und ebensoviele Bilder. Foto: Nadine Kaiser