Multi-RadarMon-NT

Im Rahmen des RAG-Forschungsprojektes „Einsatz neuartiger radarinterferometrischer Auswertetechnologien für das Geomonitoring von Bodenbewegungen mit Lage- und Höhenänderungskomponenten“ sollen folgende Arbeiten durchgeführt werden:

  • Großräumige Ableitung von Bodenbewegungen im gesamten Ruhrgebiet (ca. 60 km x 90 km) mittels dem „Wide Area“- Ansatz und vergleichende Untersuchung der mit Radarsat-2 und Sentinel-1 Radardaten erzielten Ergebnisse
  • Vergleichende Erfassung von Bodenbewegungen im Bereich eines Bergwerks (Ausdehnung ca. 25 km x 25 km) auf Grundlage von Radarsat-2 – und Sentinel-1 – Daten mit dem klassischem PSI-Verfahren
  • Kombinative Berechnung von Höhenänderungen und Ost-West-Horizontalbewegungen (YIN, 2020) im Bereich eines Bergwerks auf Grundlage radarinterferometrischer PSI-Auswertungen von Sentinel-1 Daten (Ascending und Descending)

Grundlage für die durchzuführenden Arbeiten sind Radardaten aus dem Descending-Track S4 des kanadischen Radarsatelliten Radarsat-2, aufgezeichnet im Standard Mode, und Radardaten aus dem Descending-Track RO 139 (IW 2 – IW 3) sowie aus dem Ascending-Track RO 15 (IW 3) der Radarsatelliten Sentinel-1A und -1B. Die Auswertungen erfolgen für den Zeitraum April 2015 bis April 2020. Zur Verbesserung der radarinterferometrischen Ergebnisse wird ein am Institut entwickeltes Verfahren zur Reduzierung des atmosphärischen Einflusses (SCHÄFER, 2012) in den großräumigen Radardaten eingesetzt. 

Zielsetzung

Qualitative Bewertung der Ergebnisse der drei unterschiedlichen radarinterferometrischen Auswerte- und Analyseverfahren (z. B. mit dem in BUSCH & LINKE 2014 vorgestellten Verfahren). Hierzu erfolgen verschiedenartige Vergleiche mit unterschiedlichen Kriterien und Parametern, sowie eine Validierung der Ergebnisse mit verschiedenen terrestrischen Bodenbewegungsdaten.

Eckdaten

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Busch

Team:     Dr.-Ing. Xiaoxuan Yin

                 Dr.-Ing. Michael Schäfer

                 B.Sc. Yasmin Kühn

Laufzeit: 21 Monate ab August 2020

Förderung durch: RAG Aktiengesellschaft

Literatur

BUSCH, W. & LINKE, J. (2014): Räumliche Höhenänderungsanalyse auf Grundlage einer automatisierten Ausgleichung massenhaft vorliegender PSI-Zeitreihen mittels Orthogonaler Polynome. AVN Allgemeine Vermessungs-Nachrichten 121 (2014), Heft 8/9, S. 298 – 310

SCHÄFER, M. (2012): Atmosphäre als Phasenbestandteil der differentiellen Radarinterferometrie und ihr Einfluss auf die Messung von Höhenänderungen. − Dissertation, TU Clausthal, Clausthal-Zellerfeld, ISBN 978-3-943917-11-6

YIN, X. (2020): Einflüsse geometrischer Radar-Aufnahmekonstellationen auf die Qualität der kombinativ berechneten Bodenbewegungskomponenten. − Dissertation, TU Clausthal, Clausthal-Zellerfeld, ISBN 978-3-86948-761-8